Startseite
Link to SANY
International
PartnerNet
Impressum
Datenschutzhinweis

Putzmeister Corporate Health Award 2015


Der Corporate Health Award 2015 wurde im November im Kameha Grand in Bonn bereits zum siebten Mal an die gesündesten Unternehmen Deutschlands verliehen.

Rekordteilnahme 2015. Mehr als 380 Unternehmen nahmen in diesem Jahr am Corporate Health Award teil.

Nie zuvor zogen mehr Unternehmen um den begehrten Gesundheits Award ins Rennen. Nach dem Erfolg im Jahr 2014 bewarb sich Putzmeister erneut in der Branchenkategorie Maschinenbau / Schwerindustrie um den Award. Nachdem zunächst alle Bewerber eine Vorab-Qualifizierung durchlaufen haben, prüften unabhängige Auditoren im Rahmen einer umfassenden Analyse vor Ort im Unternehmen, wie das jeweilige Betriebliche Gesundheitsmanagement-Konzept in die Praxis umgesetzt wird. Als Teilnehmer der Finalrunde des Corporate Health Awards wurde der Putzmeister Konzern bereits zum zweiten Mal in seiner Vorreiterrolle als Corporate Health Companie bestätigt und anlässlich der Award Verleihung unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Gesundheit Hermann Gröhe feierlich mit dem Corporate Health Award Exzellenz-Siegel ausgezeichnet.

„Das Unternehmen hat ein herausragendes Betriebliches Gesundheitsmanagement etabliert, das deutschlandweit zu den Führenden zählt. Aufgrund des sehr hohen Niveaus der umgesetzten Betrieblichen Gesundheitsmanagement-Maßnahmen wird das Unternehmen im Rahmen des Corporate Health Awards als Finalist gewürdigt und erneut mit dem Exzellenz-Siegel ausgezeichnet.“ So die Laudatio anlässlich der Preisverleihung.

„Unsere Beschäftigten profitieren von einer umfassenden Gesundheitsleistung und individuellen Beratungsmöglichkeiten. Unser Focus liegt auf der Schaffung einer wertschätzenden Gesundheits- und Führungskultur, die die Gesundheit der Beschäftigten fördert und so die Leistungsfähigkeit der Organisation insgesamt stärkt.“ So die Ausführungen des Bereichsleiter Personal Uwe Misselbeck.

Neben den klassischen Angeboten der Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit und Arbeitspsychologie, welche durch die Referentin für Soziales Angelika Demel gemanagt werden, wurde in den letzten Jahren unter der Leitung von Gerhard Schamber ein beispielhaftes Betriebliche Gesundheitsmanagement installiert. Ziel ist laut Statement der Geschäftsführung, eine Unternehmenskultur, innerbetriebliche Strukturen und Arbeitsbedingungen zu entwickeln, die die Gesundheit unserer Firmenangehörigen erhalten und fördern.

Neben einer unterstützenden Unternehmenskultur werden eine ganze Reihe von Maßnahmen durch das Putzmeister Gesundheitsmanagement angeboten, welche die Lebensbalance der Mitarbeiter unterstützt. Das mitarbeiterorientierte Programm umfasst neben Angeboten wie Lauf Treff und Nordic Working auch viele Indoor Kurse von Bioswing über Fitness Cocktail bis zur Progressiven Muskelentspannung in der Mittagspause. Ergänzt wird dieses Angebot durch Informationsveranstaltungen zur Gesundheitsförderung wie zum Beispiel zur Raucherentwöhnung oder Darmkrebsvorsorge. Kern der Angebote, die ständig weiterentwickelt werden, ist ein vertrauensvolles Miteinander mit medizinischer, sozialer und psychologischer Betreuung erläutert Gesundheitsmanager Schamber.

„Der Corporate Health Award und das damit verbundene Audit gibt uns die Möglichkeit, in unserem Arbeitskreis Gesundheit unser Betriebliches Gesundheitsmanagement maßgeblich weiterzuentwickeln. Der externe Vergleich dient der eigenen Standortbestimmung und der Fokussierung auf die wesentlichen Entwicklungsthemen, um unternehmensweit ein akzeptiertes Gesundheitsmanagement zu etablieren. Wir sorgen als Arbeitnehmervertreter täglich für die Gesundheit und das Wohlergehen unserer Mitarbeiter. Dies können wir nur erfolgreich tun, wenn wir auch unsere eigene Gesundheit fördern.“ So der Betriebsratsvorsitzende Jörg Löffler, selbst Teilnehmer an mehreren Fitness Angeboten.

Weitere Informationen zum Corporate Health Award finden Sie unter:
www.corporate-health-award.de

 

 

Name:
Passwort:

 
Besuchen SIe uns auf Facebook Folgen Sie uns bei Twitter: @PMGroup